Sie sind hierroute66reisen.de / Route 66 News / Neuigkeiten 2013 / Gathering of Nations – ein Treffen der besonderen Art

Gathering of Nations – ein Treffen der besonderen Art

08.05.2013

Das „Gathering of Nations“ ist eines der größten Treffen der nordamerikanischen Indianer, sogenannte „Powwows“, in den USA. Es wird jährlich am vierten Wochenende im April in Albuquerque, New Mexico abgehalten. Mehr als 500 Indianerstämme aus allen US-Bundesstaaten und aus Kanada kommen dann nach Albuquerque, um daran teilzunehmen und den indianischen Kulturen damit die Ehre zu erweisen. Die Teilnehmer des Powwows tragen dann ihre Trachten und demonstrieren Tänze, Zeremonien und Rituale. Auf diesem Festival werden außerdem unterschiedliche Wettbewerbe veranstaltet, darunter beispielsweise auch Tanz- und Gesangswettbewerbe. Des Weiteren wird die „Miss Indian World“ gekürt. Die Gewinnerin wird nach ihrer Persönlichkeit, ihrem Wissen über die Traditionen des Stammes und ihrem tänzerischen Können ausgewählt. Auch ein „Indian Traders Market“ ist Teil des indianischen Volksfestes, mit Künstlern, Handwerkern und Händlern, die indigene Kunst und Kunsthandwerke verkaufen. Der Zweck der Veranstaltung ist vor allem die Stärkung des gemeinschaftlichen Geistes und das aktive Leben der indianischen Kultur. Wer auf der Route 66 reist, wird ohnehin Bekanntschaft mit dem ein oder anderen nativen Indianerstamm machen. Ein kultureller Austausch kann auf diese Weise sehr interessant sein. Erst vor ungefähr zwei Wochen fand das diesjährige Powwow statt, das wie immer ein bunter Schmelztiegel verschiedenster Kulturen war und zahlreiche Besucher begeistert hat. 

Redaktion

Haben Sie Fragen oder Wünsche, Kritik oder Lob wir freuen uns auf Feedback. Senden Sie eine Mail an unsere Redaktion.

info@route66reisen.de