Sie sind hierroute66reisen.de / Route 66 News / Neuigkeiten 2013 / Bunte Hydrantenvielfalt im Route 66 Stil

Bunte Hydrantenvielfalt im Route 66 Stil

Die Kleinstadt Sullivan in Missouri hat kürzlich ein ungewöhnliches Kunstprojekt gestartet. Dabei wurde sämtlichen Wasserhydranten der Stadt, die sich entlang der Mother Road befinden, ein neuer Anstrich verpasst. Das Kunstprojekt mit dem Namen "Rt. 66 Hydrant Mural Project" ist eine Bundesstaaten übergreifende Initiative, bei dem alle Wasserhydranten entlang der Route 66 ein spezielles Route 66 Design erhalten. Zusätzlich können sich alle Einwohner Sullivans über die Website der Stadt anmelden und an dem Projekt "Adopt-A-Hydrant" teilnehmen und auf diese Weise dem Hydranten ein individuelles Äußeres verpassen. Der Bürgermeister der Stadt erklärte, dass mehrere Tausend Menschen jedes Jahr die Route 66 bereisen würden und die Stadt deshalb etwas Einzigartiges benötige, dass einen gewissen Wiedererkennungswert hat. So wie die Wandmalereien das Wahrzeichen der Stadt Cuba sind oder der Giant Rocking Chair zur Fanning Route 66 Outpost gehört, sollen nun die Wasserhydranten im Route 66 Stil das Wahrzeichen von Sullivan werden. Weiterhin gibt es in Sullivan zahlreiche historische Plätze, die ebenfalls einen Besuch lohnenswert machen. Dazu zählt beispielsweise das Major General William House, welches auch in das National Register of Historic Places eingetragen wurde. Außerdem kann man auf der Route 66 Reise den Meramec State Park Beach Historic District besuchen, ebenso wie den Meramec State Park Observation Tower oder das Meramec State Park Shelter House. Eines ist sicher: mit den bunten Hydranten wird Sullivan wohl garantiert im Gedächtnis vieler Route 66 Reisender und Touristen bleiben.

Redaktion

Haben Sie Fragen oder Wünsche, Kritik oder Lob wir freuen uns auf Feedback. Senden Sie eine Mail an unsere Redaktion.

info@route66reisen.de