Sie sind hierroute66reisen.de / Route 66 News / Neuigkeiten 2013 / Route 66 Camping – heute hier, morgen dort …

Route 66 Camping – heute hier, morgen dort …

Wer eine Route 66 Reise plant, muss sich vorab überlegen, wie er reisen möchte. Echte Abenteurer wollen Americas Mainstreet natürlich auf einer Harley Davidson erleben, doch wer besonders komfortabel reisen möchte, nimmt sich ein Wohnmobil und fährt damit von der amerikanischen Ostküste zur Westküste. Ein weiterer Vorteil ist, dass man sehr flexibel ist und auch mal spontan eine kleine Änderung in seinem Route 66-Streckenverlauf vornehmen kann. Da wildes Campen nicht unbedingt erlaubt und teilweise sogar verboten ist, sollte man wissen, wo sich Campingplätze befinden. Dementsprechend kann man dann auch seinen Streckenverlauf planen. Die gute Nachricht ist, dass die USA ein echtes Eldorado für Camping-Fans sind und es deshalb auch viele Campingplätze gibt, die man dank guter Beschilderung leicht finden kann. Selbst die Fahrzeuge an sich, die sogenannten RV's, sind schon ein kleines Highlight. So wie diese teilweise ausgestattet sind, fällt es nämlich nicht schwer, mal für ein paar Wochen auf das heimische Bett zu verzichten. Empfehlenswert in Chatham, Illinois, ist der direkt an der Route 66 gelegene Double J Campground & RV Park. Hier wartet sogar ein Pool auf die Camper, in dem man sich gebührend erfrischen und den Nachmittag ausklingen lassen kann. Der LanKel's Lazy Days Campground in Litchfield bietet seinen Gästen ein besonders vielfältiges Freizeitangebot. In Edwardsville befindet sich der idyllische Campingplatz Red Barn Rendezvous RV Park, auf dem man wunderbar entspannen und rasten kann. In Missouri gibt es eine ganze Vielzahl an Campingplätzen wo hingegen man in Kansas nur den Riverside Park in Baxter Springs findet, der sich gut für Route 66 Reisende eignet. Oklahoma, Texas, New Mexico, Arizona und Kalifornien verfügen ebenfalls über zahlreiche Campingplätze, darunter auch einige der bekannten Marke KOA. Wie man sieht, ist die Auswahl riesig und es empfiehlt sich, rechtzeitig die geeigneten Campingplätze auszuwählen. Eine Übersicht mit Campingplätzen entlang der Route 66 in den einzelnen Bundesstaaten, ist auf Anfrage erhältlich. Zu beachten ist, dass insbesondere in der Hauptsaison einige Campingplätze aufgrund erhöhter Nachfrage im Vorfeld reserviert werden müssen. Doch mit gründlicher Vorbereitung, sollte einem entspannten Route 66 Urlaub nichts mehr im Wege stehen und das Route 66 Camping Abenteuer kann beginnen.

Redaktion

Haben Sie Fragen oder Wünsche, Kritik oder Lob wir freuen uns auf Feedback. Senden Sie eine Mail an unsere Redaktion.

info@route66reisen.de