Sie sind hierroute66reisen.de / Route 66 News / Neuigkeiten 2013 / Seligman - Geburtsort und Heimat der Route 66

Seligman - Geburtsort und Heimat der Route 66

11.03.2013

Der kleine Ort Seligman in Arizona ist ein ganz besonderer Ort. Bekannt ist er vor allem für seinen Nostalgietourismus und als wichtige Station auf jeder Route 66-Reise. Besonders bemerkenswert ist jedoch, dass Seligman eigentlich dem Untergang geweiht war, aber dann wie ein Phönix aus der Asche wieder aufgestiegen ist und nicht zu einer Geisterstadt geworden ist. 1978 wurde der kleine Ort von jetzt auf dann von der Außenwelt abgeschnitten, da die Route 66 Stück für Stück durch Highways und Umgehungsstraßen ersetzt wurde. Unter anderem ist es dem in die Jahre gekommenen Friseur Angel Delgadillo zu verdanken, dass der Tourismus und somit auch die Wirtschaft in Seligman heute wieder boomt, denn er hat sich mit viel Herzblut und einigen Verbündeten für seinen Heimatort eingesetzt. Heute glänzt der Ort mit einer Vielzahl besonderer Attraktionen, urigen Diners und zahlreichen Souvenirläden wie beispielsweise dem traditionellen Lokal „Lilo’s Cafe“, dem „Roadkill Café“ oder dem „Historic Route 66 Motel“. In Seligman ist wirklich alles Route 66. Wer sich auf seiner Route 66-Reise danach sehnt, den Geist und das Flair dieser einst so romantischen Vergangenheit zu spüren, wird all das genau hier finden. Zudem veranstaltet Seligman jährlich eine Vielzahl von Events wozu beispielsweise der Predator Hunt im März, der Rt. 66 Fun Run im Mai, die Seligman Days im Juli oder Chicken Fry im August zählen.

Redaktion

Haben Sie Fragen oder Wünsche, Kritik oder Lob wir freuen uns auf Feedback. Senden Sie eine Mail an unsere Redaktion.

info@route66reisen.de