Frauen reisen umweltfreundlicher als Männer

Frauen ist die Umwelt wichtiger

Frauen achten auf Geschäftsreisen mehr auf Nachhaltigkeit als Männer, so das Ergebnis der Studie „Chefsache Business Travel“, für die der Deutsche Reiseverband mehr als 200 Geschäftsführer und geschäftsreisende Manager befragte. In fast allen Punkten liegen Frauen deutlich vorn. So halten 86 Prozent der Frauen Nachhaltigkeit auf Geschäftsreisen für wichtig, bei Männern sind es 76 Prozent. 74 Prozent der weiblichen Geschäftsreisenden versuchen, auf einem Trip mehrere Termine zu kombinieren, bei Männern sind es 63 Prozent.

Wenn es die Entfernung zulässt, steigen Frauen mit 58 Prozent deutlich öfter in den Zug statt ins Flugzeug als ihre männlichen Kollegen (49 Prozent). Bei der Wahl von Unterkunft, Restaurants oder Dienstleistern sagen noch 37 Prozent der Damen, dass sie auf zertifizierte und umweltfreundliche Angebote achten. Unter den Männern sind es nur 25 Prozent. Beim Verkehrsmittel vor Ort ändert sich das Blatt. Zwar liegen die Frauen bei der Nutzung von öffentlichen Verkehrsmitteln mit 32 Prozent immer noch vor den Männern. 48 Prozent steigen aber ins Taxi, von den Männern 40 Prozent.

Interessant am Rande: Obwohl insgesamt 81 Prozent aller Befragten Nachhaltigkeit auf Geschäftsreisen wichtig ist, achtet von den Unternehmen nicht einmal die Hälfte bei den Reiserichtlinien auf Umweltschutz.