Kreuzfahrt mit der AIDAsol - Eine Reise über die Nordsee

Kreuzfahrt mit der AIDAsol

Aufregend und spannend – Über die Nordsee mit der AIDAsol

Mein erster Reisetag begann im wunderschönen Hamburg, nach einer kleinen Wartezeit am Check-in ging es dann endlich auf die AIDAsol, ein modernes Schiff der Reederei AIDA Cruises (Baujahr 2011). Nach dem Bezug meiner sehr gut ausgestatteten Balkonkabine und einem kleinen Orientierungs-Rundgang an Bord des Schiffes, legten wir am Abend ab in Richtung Amsterdam.

Gänsehaut-Feeling – Hinaus aufs Meer

Die Ausfahrt aus Hamburg ist bereits ein Highlight für sich, das AIDA-Auslauflied „Orinoco – Flow (sail away)“ ertönte und während die letzten Häuser von Hamburg langsam an uns vorbeizogen, kam ein richtiges Gänsehaut-Feeling auf.
Am ersten Abend genossen wir unser Dinner im Bella Donna Restaurant, eines der inkludierten Buffetrestaurants an Bord inklusive Tischgetränken wie Wasser, Wein und Bier.
In der Abtanzbar haben wir zu den aktuell angesagten Clubsongs den Abend ausgelassen ausklingen lassen.

Perfekt organisiert - Ausflug nach Amsterdam

Der Morgen des 31. Mai begann für uns mit einem gemütlichen Frühstück erneut im Restaurant Bella Donna, auch für die erste Mahlzeit des Tages kann man zwischen den verschiedenen Buffetrestaurants wählen.
Nach einer intensiven Schiffsbesichtigung, während welcher auch den Wellness- und den Kids-Bereich bestaunen durften, erreichten wir den Hafen Ijmuiden, ca. eine Fahrstunde von Amsterdam entfernt. Amsterdam erkundeten wir in Form eines geführten Halbtages-Ausfluges mit einem kleinen Stadtrundgang und einer Grachtenfahrt, verbunden mit etwas Freizeit zum Selbsterkunden und bummeln. Der Ausflug war sehr gut organisiert und wir erreichten pünktlich die AIDAsol zur Weiterfahrt in Richtung Dover.

Spektakuläre Shows die verzaubern

Nach einer kurzen „Verschnaufpause“ genossen wir unser Abendessen im California Grill Restaurant, mit schmackhaften Burgern und anderen typisch amerikanischen Köstlichkeiten.
Nach dem Dinner besuchten wir eine der spektakulären Shows im sogenannten „Teatrium“, ein offen gestaltetes Theater, welches gleichzeitig das Herzstück des Schiffes darstellt. Die Aufführungen an Bord der AIDA sind sehr professionell und haben Musicalqualität.

Very Britsh – Auf nach London

Am nächsten Morgen erreichten wir Dover „very british“: Kühles Wetter und vor lauter Nebel waren die Kreidefelsen kaum zu erkennen. An diesem 01. Juni entschied ich mich für einen geführten Ganztagesausflug mit dem Bus nach London, welches ca. 2 Fahrstunden vom Hafen entfernt liegt.
Die Stadtrundfahrt gewährte uns einen guten Überblick über die Stadt mit Fotostopps an den wichtigsten Sehenswürdigkeiten. Unser Guide erläuterte interessante Hintergrundinformationen und ließ uns auch ein wenig Freizeit zum Selbsterkunden, welche ich für ein Essen in einem typischen Pub mit „Fish & Chips“ und einem kleinen Souvenir-Bummel nutzte.
Am Abend kehrten wir mit unseren gewonnenen Eindrücken dieser spannenden Metropole zurück zum Schiff.
Nach dem Abendessen im Marktrestaurant mit klassischer, vorrangig deutscher Küche, sahen wir uns verschiedene Unterhaltungsprogramme an. AIDA bietet für jeden Geschmack etwas: Lauschige Live- Musik in einer der Bars, zünftige Oktoberfest-Stimmung im Brauhaus oder eine Musicalvorführung im Teatrium sind nur 3 der vielen Entertainment Angebote.

Hinter den Kulissen – Spannend geht es auf der AIDAsol zu

Den 2. Juni verbrachten wir komplett an Bord der AIDAsol, denn dies war ein reiner Seetag, leider mit recht viel Seegang, aber auch das kann dazugehören.
An diesem Tag hatten wir zunächst eine Schulung und im Anschluss eine interessante Talk-Runde mit einigen Crew-Mitgliedern der AIDAsol, welche uns einige Einblicke hinter die Kulissen gewährten.
Ein Seetag geht mindestens genauso schnell vorüber, wie andere Tage mit Landgängen, es gibt so viel zu erkunden und zu erleben, z.B. ein Besuch im 4D-Kino, verschiedene Vortragsreihen, Kunstversteigerungen etc.
Der letzte Abend an Bord wurde mit einem 3-Gang Menü im „Buffalo Steak House“, einem der à la Carte Restaurants, perfekt abgerundet.
Nach dem Essen erkundeten wir erneut verschiedene Stationen des umfangreichen Unterhaltungsprogramms mit Musik und Theater, auch das an Bord gebraute Bier im Brauhaus wurde verköstigt und ist sehr zu empfehlen.

Vielfältig gut – Da ist für jeden was dabei

Die Tage vergingen wie im Flug und am frühen Morgen des 3. Juni erreichten wir unseren Zielhafen Hamburg. Ich bin sehr beeindruckt, was einem als Gast an Bord der AIDA alles geboten wird; ein Erlebnis – aus meiner Sicht – Für fast jede Alters- & Zielgruppe: Für Paare, Familien, Singles und aufgrund der vielfältigen Routen und Ausflugsprogramme, welche AIDA im Angebot hat sowohl Für Stadt-, als auch Für Naturliebhaber und Abenteurer geeignet.

Sehr gerne stehe ich Ihnen bei der Planung Ihrer Kreuzfahrt mit Rat und Tat zur Seite. Ich freue mich auf Sie,

Ihre Sandra Köhler

von:

Sandra Köhler

Landerspoint GmbH & Co. KG
Tel:
+49 3691 7911 70
sandra.koehler@lcc-eisenach.de